05. Spieltag Iserlohn - München 3:6
Freitag, 22.09.2017, 19:30

Zum zweiten Heimspiel der Saison gastierte der amtierende deutsche Meister aus München am Seilersee. Sportlich schien also durch die bislang wenig erfolgreiche Leistung bereits im Vorfeld alles klar zu sein. 

 

Auf den Rängen legte man stimmungstechnisch gut los, was durch die drei Gegentreffer im ersten Drittel allerdings leicht gedämpft wurde und sich der Support teilweise nur auf die Stehplatzmitte beschränkte.

Zu Beginn des Spiels wurde ein, an Arno Dübel angelehnter, Doppelhalter mit der Aufschrift "RB? NO WAY!" gezeigt.

Zum Start des zweiten Drittels gab es ein Spruchband mit der Aufschrift "Tradition und Herz statt Brauseplörre und Kommerz!" in Richtung RB. Die Stimmung wurde weiterhin durch das semi erfolgreiche Spiel zwar beeinflusst, war aber, besonders nach dem 1:3 Anschlusstreffer, mehr als solide.

Im letzten Drittel zeigte man nochmal was möglich war und überzeugte mit einem sehr guten Auftritt.

 

Auswärtsfans, wie immer gegen München, waren an einer Hand abzuzählen und in keiner Phase der Partie zu vernehmen.

 

Leider kam es auf dem Eis auch genau so wie zuvor erwartet, München führte nach einem eigentlich ausgeglichenen ersten Drittel bereits klar mit 3:0. Die Chancenverwertung unseres IEC ließ, wie schon in den Spielen zuvor, zu wünschen übrig.

Das zweite Drittel dominierte die Gastmannschaft trotz verbesserter Defensivarbeit der Blau Weißen klar, sodass es, trotz eines Treffers durch Fischer auf Iserlohner Seite, nach dem Mitteldrittel 1:5 aus unserer Sicht hieß.

Im letzten Drittel hieß es also kämpfen, um eine letzte Chance zu nutzen. Dies gelang unserem Team überraschender Weise mit zwei Toren innerhalb von weniger als zwei Minuten. Mehr war allerdings nicht drin und ein Empty-Net Treffer durch Ex-Iserlohner Wolf sorgte für den 3:6 Endstand.

 

RB kann und darf niemals akzeptiert werden!


Bilder gibt es hier!