39. Spieltag Iserlohn - Straubing 2:1

Freitag, 05.01.2018, 19:30

Die ersten Iserlohner und Straubinger, welche teilweise schon die ganze Woche bei uns waren, trafen sich bereits Mittags in der Kneipe und läuteten das Wochenende ein. Mit den Nachzüglern traf man sich wie üblich vor dem Einlass und ging gemeinsam zur Halle.

 

Die 20 aktiven Straubinger platzierten sich im unteren Gästeblock, da der Obere bereits mit Iserlohnern gefüllt war. Während des Spiels zeigten sie guten Materialeinsatz und waren das ein oder andere mal zu vernehmen.

Auf Iserlohner Seite lieferte man leider einen der schlechteren Supports der laufenden Saison ab.

Oft sang die Stehplatzmitte alleine und auch das nicht mit vollem Einsatz. Warum das so war weiß keiner so genau. Das schlechte Spiel darf dafür auf jeden Fall keine Ausrede sein!
 

Die anwesenden SVler beider Vereine vertrieben sich die Zeit in den diversen Spielhallen unserer Waldstadt und haben nun den ein oder anderen Euro mehr auf der hohen Kante.

Das erste Drittel endete torlos. Zwar war Iserlohn klar die Ton angebende Mannschaft, aber wirklich gefährlich wurde es eigentlich nie.
Straubing startete das Zweite mit einer guten Offensivphase und krönte diese mit der 0:1 Führung. In Überzahl glich Iserlohn das Spiel wieder aus und nahm von da an auch wieder das Ruder in der Hand, konnte aber nicht selbst in Führung gehen.
Dafür ging es im dritten Drittel umso schneller, auch wenn das Tor zum 2:1 durch Costello sicherlich auch vorher hätte abgepfiffen werden können. Auch Straubing verwandelte in einer ähnlichen Situation noch einmal den Puck im Tor, aber dieses Mal war der Schiedsrichter schnell genug an der Pfeife. Somit hieß es nach 60 Minuten etwas glücklich 2:1 für den IEC.

 

Nach dem Spiel quatschte man noch ein wenig vor der Halle mit unseren Freunden aus Straubing, ehe es für die meisten von ihnen wieder auf die Autobahn ging. Eine Autobesatzung blieb noch bis Samstagmorgen und man vertrieb sich die Zeit im Iserlohner Nachtleben.


Bilder gibt es hier!