44. Spieltag Bremerhaven - Iserlohn 4:3

Sonntag, 21.01.2018, 19:00 Uhr


Auswärtsspiele um 19:00 Uhr am Sonntag sind immer so eine Sache, aber immerhin hat man mit Bremerhaven nicht die weiteste Strecke im Topf gezogen. Also machten sich die Ersten bereits Sonntagmittag per Bus, der von den Unschuldsengel organisiert war, auf den Weg nach Bremerhaven. Später folgte dann noch ein 9er und zwei Autos, sodass man mit gut 30 Aktiven in Bremerhaven aufschlagen konnte.
Der Bus, in dem es auch einen Live Auftritt von Shaka Bahari gab, war "All-Inclusive" und dementsprechend gut gelaunt kam man an der Halle an, wo die Autobesatzungen bereits einen gewartet haben.

In der Halle selbst erfreute man sich an den in Bremerhaven exklusiven 1-Liter Bechern und ging dem herkömmlichen Ablauf nach.
Während des Spiels lieferte Bremerhaven einen eher durchwachsenen Auftritt ab. Zwar wurde durchgehend gesungen, aber sowohl die Lautstärke als auch der Materialeinsatz waren stark ausbaufähig.

Der Auftritt unserer Gruppe wusste zwar zu überzeugen, aber es hätte deutlich mehr gehen können, hätten die ca. 200 anderen Iserlohner im Gästeblock über die volle Distanz mitgezogen. Oftmals sangen leider nur wir, beziehungsweise wir und die Leute, die in unmittelbarer Nähe zu uns standen.

Leider verpennten die Iserlohner den Beginn des Spiels komplett und es stand nach zwölf Minuten 3:0 für die Hausherren. Danach kam der IEC aber besser in die Partie und konnte immerhin noch vor der Pause das 3:1 erzielen.
Im zweiten Drittel erarbeiteten sich zwar beide Teams immer wieder Chancen, die sie aber nicht zu verwandeln wussten.
Im letzten Durchgang war Iserlohn dann die Ton angebende Mannschaft, konnte verdienter Maßen zum 3:3 ausgleichen und hatte weitere gute Chancen auf den Führungstreffer, welche allerdings ohne Erfolg blieben. Stattdessen nutzte Bremerhaven ihr Powerplay in der 59. Minute und gewann somit 4:3.

Nach dem Spiel ging es erst mit allen Mann zu den Autos und schließlich zum Bus.


Bilder gibt es hier!