46. Spieltag Iserlohn - Nürnberg 5:2

Freitag, 26.01.2018, 19:30​


Am 46. Spieltag kam es in der Eissporthalle am Seilersee zum Aufeinandertreffen zweier Mannschaften, deren Formkurven aktuell nach unten zeigten. Also hieß es für die Fans wieder mal in die Bresche zu springen und für den entscheidenden Vorteil zu sorgen.
Im Gästeblock versammelten sich ein paar Nürnberger Kutten, die das Spiel still schweigend verfolgten.

Vor dem Spiel wurde von unserer Seite aus das Spruchband „Sinkende Zuschauerzahlen - Donnerstagsspiele abschaffen!“ präsentiert, bezugnehmend auf den ligaweiten Aktionsspieltag.

Die Halle war sehr gut aufgelegt und dementsprechend laut wurde es am Seilersee. Die restlichen Stehplätze zogen quasi immer mit, sodass auch die Lieder, die sonst etwas leiser sind, das Dach fast zum Abheben brachten. Material- und Schaleinsatz waren der Stimmung entsprechend gut.

Auf dem Eis sah man eine starke Mannschaftsleistung der Sauerländer.
Obwohl die Iserlohner im ersten Drittel die deutlich bessere Mannschaft waren, ging es mit einem 0:1 in die Kabine.
Auch im Mittelabschnitt war Iserlohn den Franken überlegen und konnte, durch die beiden Tore von Weidner und Turnbull, das Spiel innerhalb von zwei Minuten drehen, auch wenn Nürnberg schnell zum 2:2 ausgleichen konnte. Kurz vor der Pause konnten die Hausherren aber wieder in Führung gehen und es ging mit einem Stand von 3:2 in die Kabine.
Im letzten Drittel hat Nürnberg nochmal alles nach vorne geworfen, konnte aber ihre Chancen, auch durch einen großartig aufgelegten Sebastian Dahm, nicht nutzen. Im Gegenzug konnte Iserlohn nochmal nachlegen und konnte das Spiel mit 5:2 gewinnen.

Nach einer ausgelassenen Siegesfeier in der Halle begoss unser Haufen die Leistung der Mannschaft noch in den Kneipen Iserlohns.

An dieser Stelle noch einmal ein dickes Danke für den Besuch an die anwesenden Schaffhausener!


Bilder gibt es hier!